Max Landis stellt seine alte Idee für Ghostbusters 3 vor

Der Sohn des Kult-Regisseurs meldet sich in ausführlichem Video zu Wort

Max Landis, Sohn von Kult-Regisseur John Landis („American Werewolf“, „Blues Brothers“) hat auf seinem YouTube-Account ein neues Video hochgeladen, in dem er seine Idee für ein „Ghostbusters 3“ ausführlich vorstellt.

Landis war 2014 als Drehbuchschreiber für den dritten Film, eine Fortsetzung der ersten beiden Teile, intern im Gespräch. Seitdem ist viel passiert. Sony entschied sich für Paul Feigs Reboot „Answer The Call“ und später kam dann Jason Reitmans reguläre Fortsetzung „Ghostbusters Legacy“. Landis selbst, der zunächst erfolgreich in Hollywood Fuß fassen konnte, verschwand 2019 von der Oberfläche, nachdem er von mehreren Frauen des sexuellen Missbrauchs beschuldigt wurde.

In Landis‘ Idee ging es, ähnlich wie in Jason Reitmans Film, unter anderem um Egon Spenglers Tochter, hier allerdings als Geisterjägerin. Die Idee um Gozers Rückkehr und Walter Peck als Bürgermeister New Yorks hatte Landis schon früher öffentlich besprochen, unter anderem diskutierten Denny und Timo auch in Episode 4 des „Spectral Radio“-Podcasts über diese (und viele, viele weitere) Ideen für einen dritten Film. Hier allerdings wird Landis noch einmal ausführlicher:

Während die Person Max Landis aufgrund der Vorwürfe gebranntmarkt bleibt, stellt sich die Frage: Wie hätte euch diese Idee gefallen?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.