Ghostbusters Legacy am US-Startwochenende erfolgreicher als erwartet

Ersten Einspielprognosen zufolge schlägt sich der neue Film zumindest in Amerika bisher recht gut

Die Industrie hatte für den im Original Ghostbusters Afterlife betitelten Film Prognosen um die 30 – 35 Millionen US-Dollar am ersten Kinowochenende vorausgesagt. Nach einem starken Freitag mit 16,5 Millionen Dollar Einspiel wurde diese Erwartung nun auf insgesamt 40 Millionen hinaufkorrigiert, nachdem sich der Film vor allem als Familienmagnet beim Publikum gezeigt hat.

Mit 40 Millionen Dollar am ersten Wochenende wäre der Film immer noch leicht unter den Einnahmen des Reboots Answer The Call mit seinen 46 Millionen Dollar. Diesmal muss aber einberechnet werden, dass wegen der Pandemie immer noch viele Leute zuhause bleiben und nicht alle Kinos geöffnet haben, was den Vergleich hinken lässt. Auch das sehr niedrige Budget von 75 Millionen Dollar für Afterlife dürfte schneller wieder eingespielt werden als die 144 Millionen Dollar, die das Reboot gekostet hat.

Mittlerweile hat auch Paul Feig, Regisseur von Answer The Call, seinem Kollegen Reitman gratuliert. Bei Twitter schrieb er: „Glückwünsche an Jason Reitman und sein Team zu diesem unglaublichen Startwochenende. Der Film ist brillant. So aufregend, eine ganz neue bustin‘ Generation.“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.