Sony Pictures schließt Exklusivvertrag mit Netflix ab

…aber keine Sorge, GHOSTBUSTERS LEGACY kommt trotzdem nach wie vor ins Kino.

Sony Pictures hat im Gegensatz zu vielen anderen Hollywood-Studios keinen eigenen Streamingdienst und schloß nun mit Netflix einen mehrjährigen Exklusivvertrag ab. Dieser sieht vor, dass Sony-Titel ab 2022 zunächst nur bei Netflix laufen, bevor sie dann zu einem späteren Zeitpunkt auch bei anderen Anbietern auftauchen dürfen. Ob die Veröffentlichung auf physischen Medien wie DVD, Blu-Ray oder 4K ebenfalls ausgesetzt wird, bis die Netflix-Verwertungsfenster abgelaufen sind, geht aus der Meldung nicht hervor.

Sony Pictures will große Filme weiterhin zuerst ins Kino bringen, bevor sie dann ins Streaming gehen (heute hat auch Warner Brothers angekündigt, dass die diesjährige Praxis, Filme gleichzeitig im Kino und auf HBO Max beziehungsweise SKY auszuwerten, in 2022 zurückgenommen wird). Kleinere Filme und Produktionen sollen aber eventuell direkt für Netflix produziert werden, insgesamt wird sich Netflix an der Finanzierung der Sony-Titel beteiligen.

Für GHOSTBUSTERS LEGACY bedeutet das erstmal nichts. Der Film soll im November ins Kino kommen, das Studio verspricht sich gute Einspielergebnisse. Insbesondere der kolossale Erfolg von Godzilla Vs. Kong hat ausgezeigt, dass Kino als Kultstätte für große Marken alternativlos bleibt. Es könnte allerdings sein, dass LEGACY im nächsten Jahr statt auf Blu-Ray und Co. zuerst bei Netflix landet.

Quelle

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.