Robbie Williams: In Dan Aykroyds Haus von Geist heimgesucht

Unheimlich: Wie der Pop-Sänger berichtet, wurde er im Haus von „Ray Stantz“ Dan Aykroyd von Geistern heimgesucht.

Williams hatte vor 20 Jahren ein Haus in Los Angeles gemietet, das Dan Aykroyd gehört. Dort sind ihm Dinge widerfahren, die ihm Grund zur Annahme gaben, das Haus sei „komplett verspukt“. Er vermutet, es habe sich dabei um den Geist der jung verstorbenen Sängerin Mama Cass von der Band The Mamas and the Papas gehandelt. Selbst Freunde und Umzugshelfer hatten übernatürliche Erlebnisse.

Robbie hatte versucht, sich mit dem Geist zu arrangieren: „Ich weiß dass du hier bist und ich respektiere das. Bitte respektiere auch mich, denn ich habe Angst vor dir“, soll er gesagt haben. Doch das half nicht: Türen haben sich von allein geöffnet, Dinge seien von alleine verrutscht und Williams‘ Hund verhielt sich ungewöhnlich nervös, nachdem im Fernsehen zufällig der Song California Dreamin von den Mamas and Papas lief.

Auch Dan Aykroyd bestätigte, dass es in seinem Anwesen nicht mit rechten Dingen zugehe. Die Erlebnisse in dem Haus seien für ihn mit eine Inspiration für Ghostbusters gewesen: „Eines Nachts lag ich im Bett und jemand legte sich zu mir und es war nicht meine Frau.“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.