Ghostbusters Legacy-Autor: „Beim Schreiben mit den Toys gespielt“

Der aus Tel Aviv stammende Regisseur Gil Kenan („Monster House“) hat mit Jason Reitman gemeinsam das Drehbuch zu „Ghostbusters Legacy“ geschrieben. Im Gespräch berichtet er darüber.

Kenan kannte Ivan Reitman-Sohn Jason schon seit 15 Jahren, eine Zusammenarbeit hat sich allerdings erst für den neuen Ghostbusters-Film ergeben. Vorher war Kenan nicht nur der Regisseur des CGI-Spaßes Monster House, sondern dirigierte auch den Geheimtipp City of Ember (mit Bill Murray) und das Remake von Poltergeist.

„Ich habe mich der Sache angenommen, wie es jeder tun würde: Mit großem Respekt, großer Angst und großer Liebe zu den Filmen, die uns beim Erwachsenwerden prägten und inspirierten“, erklärt Kenan und berichtet vom gemeinsamen Drehbuchschreiben mit Reitman: „Wir waren von einigen Spielzeugen umgeben und spielten damit herum (…), die Spielzeuge haben den Prozess mitgeformt.“

Kenan bemerkt, dass er und Reitman das, was die Originale für seine eigene Generation bedeutet hatten, weitergeben wollten: „Wir waren uns klar, dass die Worte, die wir schreiben und das, was Jason auf dem Bildschirm zum Leben erweckt hat, eine weitere Generation von Spielzeugen und jungen Menschen hervorbringen wird, die damit spielen und sich davon inspirieren lassen. Dafür haben wir das gemacht, das ist der Traum.“

Ghostbusters Legacy mit Finn Wolfhard (Stranger Things), McKenna Grace (Annabelle 3), Paul Rudd (Ant-Man) und Auftritten von Bill Murray, Dan Aykroyd, Ernie Hudson und Annie Potts ist für kommenden Sommer geplant.

Quelle

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.