An Harold Ramis‘ Geburtstag: Ghostbusters 3 ist fertig

31 Jahre später: Reitman-Sohn Jason beendet die Arbeit am dritten Kapitel der Kinoserie

What a ride! Drei Dekaden, etliche Fehlalarme und zweieinhalb Jahre Produktionszeit hat’s gedauert. Nun ist der von Fans sehnsüchtig erwartete Teil 3 der Kinoserie zumindest fertig.

Erstmals wurde der Film im Januar 2019 angekündigt. Zu diesem Zeitpunkt hatte Jason Reitman, Sohn des Original-Regisseurs Ivan, schon über ganz 2018 mit Kollege Gil Kenan (City of Ember, Poltergeist-Remake) an einer Geschichte und einem Drehbuch gearbeitet. Dieses gefiel den Bossen bei Sony so gut, dass sie direkt zusagten, ohne, wie üblich bei großen Filmen, zahlreiche Re-Writes anzuleiern.

Das Jahr 2019 war voller spektakulärer Nachrichten von der Produktion, bevor dann 2020 alles durch die Viruskrise ausgebremst wurde. Kein Grund für Reitman Jr., den Kopf hängen zu lassen. Er nutzte die zusätzliche Zeit für Feinschliff. Heute – an Harold Ramis‘ Geburtstag übrigens – postete er bei Instagram ein Foto voller erhobener Gläser und verkündete das Ende der Produktion. Dazu schrieb er:

Wenn wir ans Filmemachen denken, stellen wir uns Filmsets vor … Wir denken selten an die Nachbearbeitung. Post Production ist aber die endgültige Version und nimmt wesentlich mehr Zeit in Anspruch als das Filmen. Das Team hinter „Afterlife“ arbeitet seit Sommer 2019 am Film. Wie viele andere Familien ist auch die GBA-Familie durch unvorstellbare Umstände gegangen. Wir haben jeden Schnitt, jeden Protonenstrahl, jeden Neutronenknall und jede Musiknote ausgeschwitzt. Wir haben 18 Monate lang über dieselben zwei Stunden nachgedacht.

Post Production erfordert Resilienz. Sie erfordert die Fähigkeit, sich weiter zu kümmern, auch wenn es sich anfühlt, als sollte man aufhören. Diese Familie ist so sehr dabei. Der Film, den Sie irgendwann sehen, ist das Werk von Schnittmeistern, Visual Effects Artists, Sounddesignern, Musikern, Koloristen und Soundmixern, die ihr Herz für Ghostbusters hingaben.

Ghostbusters Afterlife startet (hierzulande unter dem Titel Legacy) im Sommer 2021 in den Kinos.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.