Ghostbusters 3: Gerührter Ernie Hudson verrät Mega-Spoiler

ghostbusters1_mur1.jpg

Ernie Hudson saß mit der Seite ComicBook.com in einem Videogespräch und verkündete, die Dreharbeiten zu GHOSTBUSTERS AFTERLIFE haben sich regelrecht spirituell angefühlt. Das können wir nachvollziehen – lest, warum!

SPOILER-WARNUNG: Ernie Hudson scheint einen besonderen Aha-Moment verraten zu haben. Wer sich überraschen lassen will, sollte nicht weiterlesen!

„(Regisseur) Jason Reitman war das Kind zu Beginn des zweiten Films“, beginnt Hudson. „Ich kann mich daran erinnern, wie er am Set beider Filme herumgelaufen ist. Ich weiß, er ist mit ihnen aufgewachsen, sie sind ihm sehr nahe und jetzt hat er ein unglaubliches Drehbuch geschrieben. Er hat sich als erfolgreicher, eigenständiger Regisseur durchgesetzt. Als es also losging (mit Afterlife bzw. Legacy), als ich gespürt hatte dass es wirklich passieren wird, auch weil er (Jason) dabei ist, da war ich äußerst aufgeregt.“

Für Ernie war das Glück kaum zu fassen:

„Als es soweit war und ich das erste mal ans Set kam und Sigourney Weaver getroffen habe, Bill Murray und Dan Aykroyd, das war beinahe spirituell. Ich weiß dass das albern klingt, ich war aber sehr bewegt. Ich war berührt.“

„Und das, obwohl ich alle ab und zu gesehen hatte. Ich traf Sigourney manchmal und wenn ich in New York bin, sehe ich Bill. Über die Jahre hatte ich Kontakt mit allen, aber nun waren wir irgendwie alle gemeinsam zurück und tragen diese Anzüge. Es ist eine echte Produktion und das war großartig. Und die neue Besetzung, die Kinder, sind unglaublich.

Die Geisterjäger sind also allesamt nicht nur wieder zusammen im Film, sondern tragen auch ihre Fliegerkombis wieder. Ultimativer Gänsehaut-Moment vorprogrammiert – ob sich Hudson hier nicht verquatscht und zuviel verraten hat?

Hudson betonte, dass er sowas Besonderes wie die seine Ghostbusters-Kollegen in seiner Karriere sonst nicht erlebt hätte:

„Ich bin da sehr begeistert und ich habe wirklich viele Sachen gemacht. Ich begeistere mich gewöhnlich nicht allzu sehr, aber da es vielleicht ein so großer Teil meines Lebens ist und ich das mit diesen Leuten teile. Ich habe Filme mit anderen Leuten gedreht, aber bei diesen Jungs weiß ich, wir sind alle Teil davon. Es war für mich eine lebensverändernde Sache. […] Das macht es sehr bewegend. Ich weine nicht unbedingt am Set, aber ich war richtig berührt. Alle haben das gut gemacht, wissen Sie? Ja, es war sehr schön, dort zu sein.“

Quelle

Ein Gedanke zu “Ghostbusters 3: Gerührter Ernie Hudson verrät Mega-Spoiler

  1. In dem Beitrag gibt es leider einen Fehler!
    Es sind leider nicht alle Ghostbusters Darsteller!
    Leider kann Harold Ramis nie wieder in einem Film mitwirken!
    Ich werde Ihn und die Rolle des Dr. Egon Spengler vermissen!
    Es ist einfach unvollständig!
    Wäre dieser Film doch nur ein Paar Jahre früher gedreht worden!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.