Coronavirus: Studio will „Ghostbusters“-Kinostart NICHT verschieben

Sony Pictures hat kein Interesse, den Kinostart von „Ghostbusters Legacy“ wegen des Coronavirus zu verschieben. Der Film soll weiterhin im Sommer starten.

Tom Rothman, Vorsitzender bei Sony Pictures, äußerte sich diesbezüglich in einem Gespräch mit Vanity Fair. Man habe zwar den Film Peter Hase 2 auf einen späteren Zeitpunkt in diesem Jahr verlegt. Dies läge aber an der momentanen Situation in China und Italien, wo Kinos geschlossen hätten.

Nachdem der Coronavirus sich zuletzt ausgebreitet hatte, wurden James Bond, Peter Hase und Fast and Furios 9 teilweise auf sieben bis 12 Monate verschoben. Das sorgte dafür, dass sich Geisterjäger-Fans Sorgen machten, ob auch „ihr“ Film erst später starten könnte. In Deutschland wurde der Filmstart erst heute um eine Woche nach hinten verlegt, allerdings nicht wegen des Virus, sondern aufgrund interner Umstrukturierungen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.