Toy Review: Marshmallow-Geist (Kenner, 1986)

5082634742_bbd6154afe_b

Mittlerweile gibt es das x-te Collectible in Form des allseits bekannten Marshmallow-Mannes. Zig geekfreundliche Firmen haben sich bisher am weißen Riesen versucht, doch wir gehen (fast) ganz an den Anfang.

Fast? Ja, denn zuvor gab es in Japan schon eine weitaus größere und heute oft händeringend gesuchte Statue, doch lassen wir die mal außer acht. Hier geht’s um den Marshmallow-Mann – oder vielmehr, wie er hier offiziell hieß: Marshmallow-Geist – den die meisten von uns hatten und den die anderen haben wollten (oder sie waren doof).

699Der Marshmallow-Geist ist der Prototyp des verklärten Spielzeugs, denn lässt man den sentimentalen Wert mal sentimentalen Wert sein, hat er an sich wenig zu bieten: Er ist seltsam und unkorrekt proportioniert, er bietet selbst für damalige Verhältnisse wenig Bewegungspunkte und was am Schlimmsten war: Er ist viiiel zu klein, um ihn vorlagengetreu ins kindliche Spiel mit den anderen Figuren zu integrieren. Ja, der Vielfraß-Geist (oder vielmehr Slimer) kommt, richtig aufgestellt, auf dieselbe Höhe, und die Geisterjäger sind nicht viel kleiner. Noch heute schreiben Ex-Kinder hier und da im Internet, wie blöd sie das fanden. Andere machten aus der Not eine Tugend: Die deutschen Comic-Autoren, die offenbar nur die Figuren und weder Film noch Serie kannten, erkoren Stay Puft zum mannshohen Anführer einer geisterhaften Verbrecherbande. Die Werbespots mit der Figur stellten den Größenschwund dagegen einfach nicht in Frage und gingen selbstverständlich damit um. Ich persönlich schloß mich Letzterem an. Trotzdem fragt man sich, ob Kenner-Leuten selbst die Illustration auf ihrer eigenen Verpackung aufgefallen ist, auf der der Marshmallow-Geist (Zitat: „Der größte und wildeste aller Geister“) ein Hochhaus überragt…

Mehr denn als Spielzeug, vielmehr als Sammlerobjekt, als Tischdeko oder Ähnliches eignet sich diese Kultfigur aber. Der Marshmallow-Mann von Kenner ist nicht so ein Gigant wie die platzfressenden Nachfolger, er ist knuffig, er macht was her neben der Blumenvase, und mit seiner stilisiert-reduzierten Gestaltung passt er in durchgeknallte Zockerstätten genauso wie in minimalistische Hochglanzschaubuden, und im Gegensatz zu anderen Vertretern des Charas bringt er Retro und Vintage mit sich. Bei uns in der Stadt fährt jemand mit einer Rostlaube durch die Gegend, bei der ein Marshmallow-Geist an der Stoßstange baumelt, und in Frankfurt gibt es dieses kleine Geschäft, in der Kreative ihre selbsterschaffenen Waren feilbieten. Dort steht Stay Puft auf der Theke.

Was sind eure Erinnerungen an diese Figur?

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.