Durchgespielt: Ghostbusters Video Game Remastered

dims

Gestern flatterte „Ghostbusters: The Video Game Remastered“ ins GBD-Hauptquartier. Grund genug, die Nacht durchzuzocken um euch zu berichten, was ihr von der Neuauflage erwarten könnt.

Vor zehn Jahren war der Jubel groß, auch bei uns: Als das erste (und bisher einzige) wirklich große Geisterjäger-Videospiel erschien, glich das einer kleinen Mondlandung. Gar nicht, weil das Spielkonzept so innovativ war, vielmehr kamen nach Jahren des Wartens endlich wieder alle Schauspieler zusammen, gaben dem Game ihre Stimmen und Gesichter und Aykroyd und Ramis gingen sogar noch selbst etwas über das „Drehbuch“ und regten Feinschliff an (sie haben es nicht geschrieben, wie im Spiel selbst behauptet wird – das war nur PR). Woran ein neuer Film jahrelang scheiterte, das Spiel schaffte es.

Einigen war der erste Teil zu viel Wiederholung, schließlich verschlägt es einen zunächst ins Sedgewick Hotel, wo Slimer wartet. Im Anschluss kommt dann der gute, alte Marshmallow-Mann und Eleonore Twitty, aka der Bibliotheksgeist, ist auch irgendwann dran. Aber genau darin lag die Stärke des Spiels: Es war Hommage und Fortsetzung in einem, es führte zurück in die Vergangenheit und erzählte dann aber von da aus weiter. Es war das beachtlichste Ghostbusters-Event des gesamten Jahrzehnts.

47925806216_15c7120b67_o

Nun also die Neuveröffentlichung. Lohnt sich das? Wo ist der Unterschied? Nun, zunächst fällt uns das „Ghost Corps“ Logo am Anfang auf, das es schon beim Vorspann des Reboot-Films zu sehen gab. Dann kommt die Startszene im Museum und nach dem Vorspann ein neues „In loving memory of Harold Ramis“. Seufz.

Im Menü kann man nun „Filmkorn“ einstellen, dann wird Celluloid simuliert. Das ist gut gemeint, aber der Unterschied ist marginal und besser ist das Bild ohne diesen Effekt.

Das Bild ist wesentlich schärfer, knackiger. Allerdings: Wer nun zuletzt vor zehn Jahren gezockt hat, oder vor fünf, der wird keinen großartigen Unterschied erkennen. Der wird kaum mehr in Erinnerung haben, dass die Namen auf den Spind-Türen damals eher matschige Pixel waren, wo sie jetzt glasklar zu lesen sind. Das Spiel wurde nicht verändert, sondern nur etwas poliert, so dass es ein wenig gefälliger ausschaut. Dass es aber ein zehn Jahre alter Titel ist, lässt sich zu keinem Zeitpunkt verleugnen – vor allem Bill Murrays Wachsfigurengesicht in den Zwischenszenen, die über die in-Game-Grafik laufen, ist ein ganz schönes Relikt. Besser sehen die CGI-Filmszenen aus, die immer mal wieder laufen.

Ays9YUS

Hintergründe, Details, Protonenpacks auf dem Rücken – alles hat etwas an Schärfe dazugewonnen und wie das halt so ist: Auch wenn alles nur ein wenig kosmetisch aufgepeppt wurde – dadurch, dass ALLES ein wenig gepeppt wurde, sieht es auch nach einem schöneren Spiel aus. Wer aber noch die alte Playstation 3 daheim hat, der braucht nun nicht extra PS4 aufstocken.

Der Sound ist super. Elmer Bernsteins Score zum ersten Film dudelt hier hoch und runter. Die Musik war für einen 90-Minüter gedacht, aber sie nutzt sich auch im Rahmen eines sechs- bis acht-Stunden-Spiels nicht ab. Soundeffekte sind großartig abgemischt, es rummst und explodiert wunderschön. Unbedingt über Anlage oder Kopfhörer hören! Einzig schade: Bill Murray nuschelt gelegentlich so in den nicht vorhandenen Bart, dass seine Sprüche auch mal im Donnerwetter untergehen.

maxresdefaultjpgcuzki

Es gibt leider auch ein paar Minuspunkte: Zunächst fehlt ein Booklet in der Hülle. Wir wissen zwar, wie gespielt wird und Ray bringt’s uns ja auch nochmal höchstpersönlich bei, aber trotzdem schade.

Der größte Wehrmutstropfen dürfte aber sein, dass die deutsche Tonspur fehlt. Damals hatten für die Originalversion noch alle deutschen Stimmen aus den Filmen auch im Spiel ihre Rollen wieder aufgenommen, das fehlt hier komplett. Das ist eigentlich nicht tragisch, da die englische Fassung mit Murray, Aykroyd und Co. sowieso viel besser ist als die deutsche Version es war: Namen wurden falsch ausgesprochen, es wurde falsch betont, man hat gemerkt dass da kaum Regie stattfand. Trotzdem: Für jene, die der englischen Sprache nicht mächtig sind, wäre das natürlich ein netter Bonus gewesen.

Einen Online-Mehrspielermodus soll es übrigens später als Download-Content geben. Der braucht noch etwas, da er von Grund auf neu aufgebaut wird. Spannend!81Y1wo-ipbL._SL1500_

Fazit: Fans des Spiels werden begeistert sein, für Casual Gamer reichen auch die zehn Jahre älteren Fassungen.

Ghostbusters: The Video Game erscheint ab morgen, dem 4.10. für Playstation 4, Nintendo Switsch und Xbox One im Handel. Für die Rezension hier stand die PS4-Fassung zur Verfügung.

3 Gedanken zu “Durchgespielt: Ghostbusters Video Game Remastered

  1. Hab die Switch Version geholt, und muss sagen, die erste Cutscene nach dem Tutorial war grausam. Frame Einbrüche, riesen Pixel. Da sah nichts mehr nach Remaster aus. Und auch wenn man die Namen am Spind nun lesen kann, so sind die Texturen am Ecto-1, vorallem an der Technik auf dem Dach, mehr schlecht als recht, und wirken neben den „neuen“ HD-Modeln der Ghostbusters wie ein Relikt aus SNES Zeiten. Kann natürlich auch an der Switch selber liegen.. Werd es einmal durchspielen, aber danach wieder zu 360 Version zurück.

    Die Tonspur fehlt mir persönlich, trotz der fehler, dann doch etwas. Kann Englisch zwar, aber fand es in Deutsch trotzdem entspannter zu Spielen.
    Verstehe absolut nicht wieso man die nicht mal optional im jeweilgen Konsolen-Store laden kann.

    Liken

  2. Sehr enttäuscht von dem Spiel, das das Wort Remastered in meinen Augen nicht verdient hat.
    Bis jetzt läuft es nicht auf dem PC, crash immer wieder gleich nach dem Start und laut Twitter bin ich auch nicht der einzige. Grafik hat sich wirklich nur so geringfügig geändert da sich mich frage was die Entwickler all die Monate gemacht haben an dem Spiel. Dazu fehlen die ganzen DLC’s die es bei dem alten Spiel gab (GB2 Uniform zbs.) . Also keine Neuerung nichts… sehr enttäuscht.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.