Jason Reitman: „Was für ein Glück ich habe!“

jason-reitman-i-only-rob-banks-for-my-family

Jason Reitman

Ghostbusters 3-Regisseur Jason Reitman postete bei Instagram das Foto des halbwegs versteckten Ecto-1 und schmückte es mit einer Dankesrede:

Ich verlasse letzte Nacht den Drehort und erwische einen Blick auf diese Schönheit. Eine Erinnerung daran, was ich für ein Glück habe, für diesen kurzen Moment hinter das Steuer zu dürfen. So viele Leute arbeiten auf dem Höhepunkt ihres Könnens, um den alten Caddy wieder zum Laufen zu bringen.

Vom Ecto-1, dem alten Caddy, spricht Reitman natürlich nur im übertragenen Sinne. Eigentlich redet er natürlich von Ghostbusters selbst und davon, wie glücklich er ist zu sehen, wie seine Version Gestalt annimmt und das Franchise wieder auf die Beine kommt. Nach endlosen Jahren in der Vorproduktionshölle und einem Reboot, dass so tollkühn war, dass es kaum jemanden erreichen konnte, verspricht Reitmans Fortsetzung eine Gradwanderung, die alte Fans vielleicht ebenso ansprechen könnte wie ganz junges Publikum – Damit wäre der „alte Caddy“ tatsächlich wieder gut für die Zukunft aufgestellt.

 

Übrigens versicherte Reitmans Jungstar des Films, McKenna Grace, sogleich ihr Vertrauen in den Chef:

Unbenannt

Die Dreharbeiten laufen noch bis zum 4. Oktober in Kanada.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.