Comic-Review: „Get Real“, Teil 4

ghostbusters_get_real_comic_issue_4_587886Finale beim Movieverse meets Real Ghostbusters-Crossover! Prodius hat die (Serien-)Geisterjäger aufgespürt und konfrontiert sie im Hauptquartier. Nun heißt es acht gegen einen!

IDW hat „seine“ Geisterjäger ja schon mehrere Crossover erleben lassen (Akte X, Mars Attacks, Turtles), dies hier ist aber allen meilenweit überlegen: Zum einen treffen die Helden nicht auf irgendwelche anderen populären Figuren von außerhalb, sondern auf die mitunter beliebtesten Inkarnationen ihrer selbst (womit automatisch mehr Fanservice geboten wird, Pluspunkt!). Dabei kopieren Zeichner Schoening und Colorist Gelgado 1:1 den visuellen Grip des alten Cartoons: Hintergründe, Figurenzeichnung, Farbgebung der Real-Welt entsprechen so exakt der lieb gewonnenen Serie, dass man glaubt, da wären einem Original-Cells ins Heft geflattert (Pluspunkt!!).

Dazu kommt, dass Autor Burnham sich diesmal auch, aber nicht nur – wie sonst bei solchen Anlässen – auf ein paar sich anbietende Gags verlässt, die sich zwangsläufig anbieten, wenn man zwei beliebte Welten verwebt. Statt dessen schafft er weit mehr, indem er die TV-Folge „Janine, die Geisterjägerin“ als Rahmenhandlung einbezieht. Das funktioniert erstaunlich schlüssig und, jetzt kommt’s – bereichert die ohnehin beliebte Episode sogar nochmal. Eine der besten Folgen der Kultserie zu bereichern, ist das größte Kompliment, das man einem GB-Comic machen kann.

Interessant sind auch wieder all die Gimmiks und Anspielungen, die man für Fans versteckt hat. In einer Szene offenbart Prodius zum Beispiel allen acht Geisterjägern ihre Zukunft. Das findet für die „real“ GBs in Form populärer Zeichentrick-Gegner statt, für die IDW-Busters sind es aber mehrere Bildchen mit Spoilern zu Gegnern, die später noch kommen mögen (ein Sandmann ist dabei, der wohl das GB-Annual im nächsten Monat bereichern wird), und eine Frau, die Ohrringe trägt, welche an die Kühlerfigur des Reboot-Ectomobils erinnern.

Damit deckt diese Miniserie alles ab, was es bisher so gab. Film-Universum, Real GB, Extreme GBs, Videospiele, Filmation und die Zukunft des Franchises – all das, ohne jemals bemüht zu wirken, dafür aber dauerhaft witzig. Klasse!

10 von 10 Punkten (für die Miniserie insgesamt)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s