Ivan Reitman über Murray, und warum er nicht bei Teil 3 Regie führen will

Reitman und Ramis

„Den Regieposten aufzugeben war nicht schwer“, gesteht Reitman, der Regisseur der ersten beiden Filme. „Als ich von Harold Ramis‘ Beerdigung kam, fühlte ich, dass es besser sei diese Position aufzugeben und den Film nur zu produzieren.“

Reitman erzählt auch von einem Treffen mit Bill Murray, in dem dieser ihm erklärte, warum er die Venkman-Rolle nicht noch einmal spielen möchte. „Er erklärte mir, dass er nicht länger an solchen großen Rollen interessiert sei. Er sagte, er wolle nicht länger dem Druck und der Bürde ausgesetzt sein, und das habe ich verstanden. Es kam ihm aus tiefsten Herzen.“

Zuvor hatte das kreative Team um „Bad Teacher“ eine Fortsetzung geschrieben, die Venkman und die anderen alten Ghostbusters in größeren Rollen vorsah. Doch nach Murrays Absage ging das Skript an Etan Cohen, der den Fokus noch mehr in Richtung jüngeres Nachwuchsteam setzte.

Quelle

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s