„Ghostbusters 3“ kommt… ohne Egon.

Harold Ramis

Nach dem Tod von Harold Ramis steht der dritte „Ghostbusters“-Film auf wackeligen Beinen, mehr als je zuvor. Seit Jahren versucht Sony, den Film zu drehen, seit Jahren warten Fans auf die Rückkehr des alten Teams.

Ein vor einer Weile geschriebenes Skript sah die Rückkehr aller alten Recken vor, doch dann zeigte Murray sich desinteressiert, und nun verliert der Film auch noch Egon, endgültig.

Dennoch soll der Film kommen. Wie der „Hollywood Reporter“ berichtet, wird sich Regisseur Ivan Reitman in den nächsten Tagen mit Sony Pictures treffen, um notwendige Änderungen zu besprechen. Der Film sei bereits in einer aktiven Planungsphase und Ramis sei darin für einen Cameo-Auftritt vorgesehen (so wie auch Aykroyd und Murray) – nun müsse das Drehbuch überarbeitet werden, doch es befände sich ohnehin noch in einem rohen Stadium, so daß man dieses Jahr mit dem Drehen noch nicht beginnen könnte. Der geplante Auftritt von Egon sei jedoch so klein gewesen, dass sein Wegfallen das Drehbuch kaum beeinflusse.

„Ghostbusters“ ist noch immer einer der kommerziell erfolgreichsten Filme aller Zeiten, so daß man vom Studio schlecht erwarten kann, dass die bereits begonnene Produktion auf Eis gelegt wird. Trotzdem ist es ohne Egon undenkbar – Für mich persönlich ist die jahrelange Sehnsucht nach dem dritten Teil erstmal zu Ende gegangen. Hoffen wir, dass die verbliebenen Kreativen einen Film drehen, der Ramis‘ Andenken gerecht wird. Hier erzählt er Euch nochmal in einem Interview von 2009 (als die Planungen für Teil 3 begannen), wie er sich das vorstellt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s