Freunde, Kollegen und Präsident Obama nehmen Abschied von Harold Ramis

Nach dem traurigen Abschied von Harold „Egon“ Ramis legen Fans Blumen vor dem Feuerwehrhaus in New York nieder. Währenddessen haben sich auch Harolds Kollegen zu Wort gemeldet, darunter Größen wie Steve Martin, Andie McDowell, Steve Carrell, Billy Crystal, das Sony-Filmstudio und viele mehr. Wir haben einige Statements für Euch zusammengetragen.

Dan Aykroyd trauert um seinen „brillanten, talentierten, witzigen Freund und Lehrer. Mögest Du nun die Antworten auf die Fragen erhalten, nach denen Du gesucht hast.“

Bill Murray, der sich beim Dreh zu „Und täglich grüßt das Murmeltier“ mit Ramis zerstritt, und seither keinen Kontakt mehr mit ihm hatte, besuchte ihn am Krankenbett und ließ später verlauten: „Er hat es verdient, auf diesem Planeten zu verweilen. Gott möge ihn schützen.“

Ghostbusters-Regisseur Ivan Reitman meinte: „Die Welt hat mit ihm einen wunderbaren, höchst originellen Komödianten verloren. Er war der aufgeweckteste Geist, der mir jemals begegnet ist […] Ich liebte ihn wie einen Bruder. Mein Herz schlägt für seine Kinder und seine wundervolle Frau Erica. Wir werden ihn vermissen.“ Reitmans Sohn Jason, mittlerweile selbst erfolgreicher Regisseur, legte nach: „Egon war immer mein liebster Geisterjäger. Es fühlt sich an, als hätten wir einen der Beatles verloren.“

Ernie „Winston“ Hudson ließ verlauten, er verdanke Ramis seine Karriere, er fände keine Worte. Auf die Frage nach Ghostbusters 3 meinte er, „es kann doch ohne Harold keinen ‚Ghostbusters‘ geben. Das wäre… ‚Ghost-‚irgendwas, aber es wäre nicht… Wissen Sie, das habe ich immer befürchtet. Daß etwas passiert, bevor wir alle zusammenkommen.“ Er war sichtlich betroffen.

Rick Moranis twitterte: „Heute ist ein trauriger Tag. Ruhe in Frieden, Harold.“ Jack Black bemühte große Worte: „Harold war eine Macht des Guten im Universum. So witzig, liebevoll und bedacht. Wir werden ihn sehr vermissen.“

Heute vor der New Yorker Feuerwache

„Mit Harold an ‚Ghostbusters‘ zu arbeiten, war eine der glücklichsten Erfahrungen in meinem Leben“, sagt Sigourney Weaver. „Er war unglaublich talentiert, gütig und herzlich. Seine Filme sind brillant, und trotzdem war er so bescheiden. Es ist ein großer Verlust.“

Maurice LaMarche, der Egons Rolle in den TV-Serien „Real Ghostbusters“ und „Extreme Shostbusters“ übernahm, meinte: „Ich hatte leider nie das Vergnügen, ihn persönlich zu treffen, doch ich war mir immer bewusst, in welch große Fußabdrücke ich trete. Der Mann hatte ein brillantes komödiantisches Verständnis, und […] war, so wie ich von Leuten erfahren habe, die ihm nahe standen, eine extrem gute Seele. Ruhen Sie in Frieden, Mister Ramis, mein herzlichstes Beileid gehen an Ihre Familie und Freunde.“

„Clerks“-Regisseur Kevin Smith kam „gerade aus dem Flugzeug, als ich hörte, dass Egon uns verlassen hat. Ruhe in Frieden, Harold Ramis, Regisseur eines meiner Lieblingsfilme, ‚Die schrillen Vier auf Achse.'“ Olivia Wilde sprach von Ramis als „gütigem, urkomischen Kerl mit dem Herzen eines Buddhisten. Ich bin dankbar, mit ihm gearbeitet zu haben. Liebe an seine Familie!“ Justin Timberlake fasste sich kurz: „Caddyshack. Griswalds. Egon war immer mein liebster Geisterjäger. Genie.“

Selbst Präsident Obama meldete sich zu Wort: „Wenn wir seine Filme gesehen haben, dann haben wir nicht nur gelacht, bis es wehtat. Er hat uns auch gelehrt, Autoritäten zu hinterfragen. Wir haben uns mit den Außenseitern identifiziert […], wir haben an die Möglichkeit für ein Happy End geglaubt. Unsere Gedanken und Gebete gehen an Harolds Frau Erica, seine Kinder und Enkel, an alle die ihn liebten und seine Arbeiten hingebungsvoll zitieren.“

Advertisements

Ein Gedanke zu “Freunde, Kollegen und Präsident Obama nehmen Abschied von Harold Ramis

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s