Hinter den Kulissen: Die ganze Geschichte von Ghostbusters 2… und 3!

Wusstet Ihr, warum Bill Murray für GB2 zugesagt hat, obwohl er damals schon nicht mehr wollte? Wusstet Ihr, dass Ray den halben Film über besessen sein und NYC terrorisieren sollte, während Louis als Ersatzmann trainiert wird? Warum Teil 2 der damals  erfolgreichsten Komödie aller Zeiten für Coca-Cola eine herbe Enttäuschung wurde? Oder, dass Murray gar nicht der Stolperstein für Ghostbusters 3 ist, sondern Ivan Reitman, der dem vom Studio bevorzugten Marc Webb („Amazing Spider-Man“) keinen Platz machen wollte?

Dieser ausführliche, lange Artikel erzählt in englischer Sprache, mit zahlreichen Quellen und Links belegt, die wahre Geschichte hinter Ghostbusters 2 – Einem Film, der ganz anders hätte werden sollen und dann – im Gegensatz zum Erstling – als perfekt am Reißbrett konzipiertes Produkt alle daran Beteiligten enttäuscht hat. Es ist eine ungeschönte Geschichte, aber um so aufschlußreicher. Am Ende wird beleuchtet, warum es bis heute nicht zu Teil 3 kommen konnte, obwohl der Film schon so gut wie in Produktion war.

Zum Artikel

Advertisements

2 Gedanken zu “Hinter den Kulissen: Die ganze Geschichte von Ghostbusters 2… und 3!

    • Das liegt daran, dass es nicht stimmt! Die Seite, die Du verlinkt hast, schreibt selber, dass es ein Fake ist. Trotzdem haben alle möglichen anderen Seiten davon abgeschrieben, und so wirkt es so, als ob sich Murray hin- und herentscheidet. Die Wahrheit ist: Murray hat immer gesagt, dass er bei einem guten Drehbuch dabei sei, aber bis jetzt hat er noch kein gutes gelesen.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s