Sony macht Videospiel PlayStation 3 semi-exklusiv

In einem Last-Minute-Akt sicherte sich “Ghostbusters”-Lizenzgeber Sony die Videospielrechte vom bisherigen Vertrieb Atari für die Sony-eigenen Konsolen PlayStation 2 und PlayStation 3 und schockt europäische Fans mit einer Erscheinungsverzögerung der weiterhin von Atari vertriebenen Versionen für XBox 360, PC, Wii und DS. Diese sollen nun erst irgendwann im Laufe des Jahres erscheinen, während das Spiel für Sonys Zockerkisten weiterhin – und exklusiv – am 19. Juni erscheint, zeitgleich mit der BluRay des Films.

Sonys Strategie dabei ist natürlich, das Spiel als Systemseller zu nutzen. Angesichts der großen Verbreitung von 360- und Wii-Konsolen ist es fragwürdig, deren Anhänger so kurzfristig im Regen stehen zu lassen.

Als “Ausgleich” werden spezielle Spielzubehöre für Ataris Versionen wahrscheinlich, an denen nun noch ein wenig länger gearbeitet werden kann.

Ob die auch sehr spontan angekündigte PSP-Version die Gemüter besänftigen kann, ist sehr zweifelhaft…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s