Aykroyd: „GB3 wird nicht passieren“

“Channel 4” berichtet:

Komödienveteran Dan Aykroyd hat die Möglichkeit eines dritten Ghostbuster-Films bestritten – denn Co-Star Bill Murray möchte damit nichts zu tun haben. Dan, 51, erzählte, alle Originalschauspieler würden gerne mitmachen, doch bis Bill seine Meinung ändert würde dies nicht passieren: “Niemals. Das wird niemals passieren. Bis Murray einwilligt. Jeder sonst würde es lieben: Columbia, Harold Ramis, ich, Regisseur Ivan Reitman. Es ist eine Fünf-Rechte-Situation und Bill hält seinen Teil der Rechte zurück, denn er fühlt dass das eine Arbeit war die er einfach schützen und nicht verwässern möchte. Und als Künstler kann ich das respektieren.”

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s